flaxseed cracker

es ist ja so, als köchin wenn man gefragt wird ob man etwas zu einer party mitbringt ist man in einem dilema, weil JA natürlich bringt man gerne etwas mit und klar ist es für einen auch einfach weil man ja schnell mal was zaubern kann. ABER man steht auch gewissermaßen unter druck, weil es muss ja super lecker und echt köstlich sein, man sollte es ja immerhin könne - is ja quasi womit man sich einen teil der brötchen verdient.

 

also hab ich für eine party leinsamen schälchen gezaubert und sie mit superleckeren erbsenmus  und kürbis-masala gefüllt. wie man diese schälchen macht kannst du untern auf den fotos sehen.

 

mit dem restlichen teil hab ich cracker gemacht, und von hier findest du das rezept für den cracker teig, egal ob du schälchen oder cräcker machst - der teig ist super einfach.

 

zuaten für eine woche oder eine party

 

150g FRISCH gemahlener gold-leinsamen

150g FRISCH gemahlene braune leinsamen

(ich benutze eine kaffee oder gewürzmühle)

2 el chia seeds

1 el geräuchertes rote paprika gewürz

1  gehäufter tl salz

1 prise gemahlener kardamon

1 prise zimt

1 prise weinstein backpulver (optional)

 

mische die leinsamen mit der 1,5 -2 fachen mengen an wasser -gut umrühren und dann für mind. 15 min. in den kühlschrank stellen (geht auch super über nacht)*

das mit dem wasser dazu mischen ist so eine sache, es sollte ein dicker brei sein, den man gut formen kann, also ruhig nach gefühl arbeiten. falls es zu flüssig ist einfach noch gemahlene leinsamen oder chiasamen hinzufügen

 

*falls die masse nicht fest wird, noch ein paar leinsamen hinzufügen, es kommt darauf an wie fein sie gemahlen sind, welche sorte etc .das endergebnis sollte eine richtige PAMPIGE masse sein. und falls es dir gar zu fest geworden ist einfach noch etwas wasser hinzufügen.

 

weiche die chia samen mit einer halben tasse wasser ein, stelle sie auch in den kühlschrank.

 

nimm die chisamen und die leinssamen aus dem kühlschrank und mische sie in einer schüssel mit all den gewürzen und dem backpulver.

 

auf einem backpaiert streiche die masse gut und dünn aus un backe es bei 200C° (ober&unterhitze) für 20min oder bis alles schön knusprig geworden ist.

 

lass es auskühlen und brich es in mundgerechte stücke und bewahre alle cracker in einem glas auf.


NOTIZ: falls die cracker nicht knusprig genug werden!! auskühlen lassen und nochmals backen! so macht man das auch bei knäckebrot damit mit es extra knusprig wird. also keine sorge falls die cracker zu 'weich' sind nach dem ersten backen!

doppelt gebacken = super knusprig

 

for the pea  mousse filling check out this recipe!

 

für das erbsenmus schau dir das rezept hier an!

Write a comment

Comments: 8
  • #1

    Angi (Friday, 13 February 2015 14:29)

    wirklich die 3-fache menge an wasser? bei mir schwimmts grad und ich muss wohl noch leinsamen dazu tun, obwohl ichs über nacht hab stehen lassen... mal schauen, was das wird...

  • #2

    Martina Lang (Friday, 13 February 2015 16:02)

    liebe angi,
    manchmal reagieren sachen anders als bei mir:) kommt auf die leinsamen sorte etc an. aber am besten ist du nimmst die frisch geschroteten leinsamen und vermischt sie mit wasser bis sie eine papige konsistenz ergeben und gibt dann nocht ein bisschen wasser hinzu, und stellst sie dann in den kühlschrank, dann sollte es optimal sein.

  • #3

    Conny (Monday, 16 March 2015 16:58)

    liebe martina,
    ich habe heute die cracker gemacht und noch getrockneten thymian und rosmarin dazugegeben. schmecken tun sie ja sehr gut, aber knusprig sind sie halt leider nicht geworden...eher wie ein ganz dünner teigboden. im ofen hat die masse auch blasen geworfen, ich denke das nächste mal versuch ichs ohne das backpulver.

  • #4

    martinalang (Monday, 16 March 2015 17:17)

    Liebe Conny,
    ich habe das rezept überarbeitet und, wenn sie nicht kunsprig werden einfach kurz auskühlen lassen und ein zweites mal backen! aber das überarbeitet rezept geht gleich online!:)

  • #5

    Conny (Monday, 16 March 2015 19:42)

    sind nach dem zweiten backen super geworden - danke!!!

  • #6

    martinalang (Monday, 16 March 2015 19:57)

    SUPER das freut mich!:) manchmal sind es nur so mini kleinigkeiten und alles wird doch noch lecker!

  • #7

    Angi (Thursday, 19 March 2015 19:43)

    ... bissi spät jetzt, aber ich schreib noch, wie es bei mir wurde. Da ich dann noch ziemlich viel Leinsamen dazu gepackt habe, wurde es eher ein Brot ;) Ich habs ein paar Mal gebacken, es gab knusprige Stellen, aber auch solche, wo es noch weich in der Mitte war. Aber auf jeden Fall sehr lecker!
    Das nächste Mal taste ich mich einfach langsam mit dem Wasser vor ;)
    Danke für die vielen tollen Rezepte, Martina!

  • #8

    martinalang (Thursday, 19 March 2015 19:57)

    Liebe Angi, danke für deinen erfahrungsbericht. auch nicht schlecht ein leinsamenbrot, auch lecker. hast du es dicker auf das backpapapier gestrichen? falls du noch fragen hast schreib mir einfach noch ein email und ich werde versuchen, dass auch du die besten leinsamencracker bei dir zu hause hinbekommst!:)