the popeye soup

zutaten:

 

150g erbsen

250 spinat

1/2 sellerie

1-2 karotten

1 bund basilikum

1/2 stange lauch (ich verwende immer das grün vom lauch)

1 el kokosöl /od. kürbiskernöl zum anbrante

2 el kürbiskernöl (optional)

saft 1/2 zitrone

1,5 l wasser (falls viel verdampft, mehr wasser beigeben ;))

2 tl salz

1 tl kreuzkümmel gemahlen

 

-kokosöl/ kürbiskernöl erhitzen und den kreuzkümmel kurz darin anbraten 30 sec.

-dann gewürfelten sellari karotten hinzufügen, kurz anbraten und dann mit dem wasser aufgießen, salz hinzufügen und bei geschlossenem deckel köcheln für 5min dann lauch hinzufügen und für weitere 10-15 min köcheln (kommt auf die größe des gemüses an, es sollte schön weich sein)

-kurz vor schluss erbsen hinzufügen und für 2 mitköcheln

-dann spinat hinzufügen und für weiter 2-4 köcheln bis zusammengesunken. wichtig nicht zu lange, sonst wird er braun

-basilikum sowie zitronensaft hinzufügen und pürrieren.

-ich verwende gerne meinen großen standmixer, aber ein stabmixer reicht.

schuss kürbiskernöl zum abschmecken

-salz/pfeffer zum nachwürzen wer möchte.

 

ingredients:

 

150g peas

250 spinach

1/2 celleriac

1-2 carrots

1 bundle basil

1/2 leek (i usually use the green half)

1 tbsp coconut oil or pumpkin seed oil

2 tbsp pumpkin seed oil (optional)

juice 1/2 zitrone

1.5 l water (if a lot evaporates, add some more ;))

2 tbsp salt

1 tsp ground cumin (jeera)

 

-heat up coconut oil and cumin for 30 sec.

-add cut cellariac & carrots, fry them briefly, add water & salt, as well as the leek and let it cook with closed lid for 10-15 min. (depends on the size of your veggies, it should be nicely soft and ready to blend ;))

- shortly before they're done add the peas & spinach. let it cook for another 2-4 min. (not too long otherwise the spinach becomes brown)

- add the basil and lemon juice and blend (i use my revoblend/vitamix but a hand mixer is perfectly fine)

- finish off with a dash of pumpkin seed oil (optinal) & salt/pepper to taste

 

 

nan brot

 

zutaten:

1 tasse buchweizenmehl

3 leinsameneier ( 2 el gemahle leinsamen + 6 el wasser = anrühren und rasten lassen, rezept siehe hier)

100-120 ml pflanzliche milch zb.: hafermilch

1 tl backpulver

2 el öl

1/2 tl salz

schwarzkümmel,muskat, andere gewürze (optional)

1-2 el oliven öl / kokosöl zum anbraten

 

mehl zum bestreuen

 

leinsamen-eier wie im rezept anrühren und im kühlschrank kalt stellen, dann alles andere vorbereiten.

 

mehl mit trockenen zutaten vermengen. pflanzliche milch mit öl verquirrlen. mehl in eine schüssel geben in der mitte ein loch bilden und flüssigkeit einfüllen und gut vermengen. eine kugel formen und im kühlschrank für 15 min oder mehr rasten lassen. nach rastzeit leinsamen-eier mit teig vermengen falls notwendig etwas mehl beimengen.

 

mit der hand in gleich teile teilen und ganz dünn ausdrücken, genügend mehl verweden dass nichts anklebt. in eine pfanne mit etwas öl geben deckel drauf und bei kleinster hitze einige minuten aufgehen lassen, dann auf die andere seite umdrehen & voila fertig!

 

klingt komplizierter als es ist!!;)

 

nan bread

 

ingredients:

1 cup buckwheat flour (you can also use any other wholegrain flour)

3 flax seed eggs - recipe here

100-120 ml plant milk (e.g.: oatmilk....)

1 tbsp baking powder

2 tbsp oil

1/2 tbsp salz

black cumin, nutmeg or other spices (optional)

1-2 tbsp oliveoil  / coconutoil to fry the beginning.

 

some flour to prepare


prepare flax-seed eggs as discribed in the recipe. and store them in the fridge and pepare everything else

 

mix all dry ingredients. in a cup mix plant milk with oil . in the bowl with the flour make a whole in the middle and pour the liquid in there (see photos below) and start to mix everything together. let the dough rest for 15-20 min in the fridge, mix the flax-eggs in there and if nessacery you might need to add more flour to make the dough more dry.

 

seperate the dough into equal parts and roll out or press as thing as possible. use some flour to make sure that the doug doesn't stick to your surface/hands. add some oil into a pan and put your flatbreads add a lid to the pan and let it fry on lowest flame for a few mintues until brown turn them round and do the same to the other side. - et voilá your home made nan bread.

 

it's very simple once you've tried it.

 

 

Write a comment

Comments: 0