hangover CURE

kuzu - umeboshi - shoyu

 

kuzu + umeboshi + shoyu = den kater zurück watschen;)!

 

hier stellen wir euch was aus martina's hexenküchen vor, welche sehr stark in der traditionell japanischen kräuterkunde verankert ist.

 

diese 3 zutaten mögen etwas interessante namen haben, aber sie gehören definitiv in jeden haushalt, und das ist wirklich medizin aus der küche. und sollte auch so verwendet werden. man kann es bei verstopfung, durchfall, erbrechen, allerlei magen - darm beschwerden verwenden, sowie als kater-gegengift.

 

die zutaten:

 

kuzu

eine wild wachsende kletterpflanze aus den bergen japans, kuzu entsteht aus deren wurzeln welche getrocknet werden und dann ein weisses klumpiges pulver ergeben.

 

umeboshi

eine pflaume die in einem holzfass mit salz & shiro blättern fermentiert wird, davon gibt es auch einen umeboshi-essig welcher sich ume-su nennt, der kann anstellt der pflaumen auch verwendet werden und ist unser absolutes lieblingsgewürz, auch für salate, gemüse, dressings etc.

 

shoyu

sehr gute soja sauce aus sojabohnen & weizenkoron welche mit salz fermentieren.

 

zutaten des wundersüppchens:

1-2 el kuzu

500ml wasser

1 umeboshi pflaume oder 2el flüssigkeit

1 schuss shoyu - nach geschmack

 

zubereitung: 1-2 el kuzu in kaltes wasser einrühren und in einem topf erhitzen und weiter rühren bis sich das kuzu von der weißen farbe in eine glasig durchsichtige verändert hat dann vom herd nehmen und die restlichen zutaten einrühren, fertig! es ist kein gourmet essen - sondern medizin ;)

 

dieses getränk bzw. suppe vor dem schlafgehen getrunken, nach einem heiteren abend wir dich am nächsten tag ganz anders aufwachen lassen.

wenn du es aber nicht mehr geschafft hast, dann gleich morgens in der früh. auf reisen reicht auch mal nur eine ume boshi pflaume die man lutscht.

 

 

 

the ultimate hangover cure

 

here we introduce something out of martina's witch kitchen which is very strongly rooted in traditional japanese herbology.

 

these 3 ingredients might be new or 'interesting' but should definitly be part of every kitchen/medicine kit. this is real medicine out of the kitchen and should be used as such. it is very useful for constipation, diarrhea, nausia & vomitting and generally for all stomach & intestinal ailments.

 

the ingredient:

 

kuzu:

a wild growing vine (climbing plant) from the eastern mountain areas of japan, which is dried and results in a clumpy white powder.

 

umeboshi


a plum which is fermented in a wooden barrel with some shiro leaves and salt. it also creates on of my favourite vingear/salt seasoning, ume-su, the liquid that results from the fermentation process and we use it for salads, vegetables, soups, dressings... well basically everything ;)

 

shoyu

 

soy sauce, shoyu is the traditional name for a briefly fermented soy sauce made of soy-beans and wheat, while tamari is a much longer fermented soy sauce with a stronger taste only made with soy beans.

 

ingredients for the hangover elixir:

1-2 tbsp kuzu

500ml water

1 umeboshi plums oder 2 tbsp ume-su liquid

1 dash shoyu - or more to your liking

 

preparation:

dissolve 1-2 tbsp of kuzu in cold water and heat the pot up while whisking it gently until it has changed its white colour to glassy see-through, take it off the heat and add the other ingredients. be prepared it's not a gourmet dish but medicine ;).

 

after a night out, before you go to bed, drink this and you will feel very different in the morning. and if you have forgotten to do it, do it first thing when you wake!

 

Write a comment

Comments: 4
  • #1

    Julia (Tuesday, 23 June 2015 10:39)

    Habs grade ausprobiert die Medizin, nach Übelkeit und Kopfweh seit dem Aufstehen - und: schmeckt sogar ganz gut!! Für mich halt ;) Zur Wirkung kann ich aber momentan noch nix sagen, mal abwarten...

  • #2

    martina (Tuesday, 23 June 2015 17:01)

    liebe julia, wie geht es dir jetzt? schon besser? du kannst das auch über den ganze tag weitertrinken wenn es noch nciht ganz weggeht.

  • #3

    Julia (Friday, 26 June 2015 10:41)

    Also gegen die Übelkeit hat's geholfen, Kopfweh war dann auch weg. Hab dann allerdings zu früh wieder was gegessen und dann hat der Bauch zu zwicken begonnen... Fazit: hilft aber man sollte dann wohl den ganzen Tag nur was leichtes (Suppe) essen

  • #4

    martina (Sunday, 28 June 2015 01:21)

    liebe julia, ja da stimm ich dir zu schon auf leichte kost setzen :) super dass es dir auch geholfen hat!